Die Jury für den Preis der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa 2016/17 bestand wieder aus Vertretern der Geschäftsstellen und Mitgliedskörperschaften. Für deren Arbeitsweise gilt eine Geschäftsordnung und Regelungen.

Nach Entgegennahme und Prüfung der Bewerbungsunterlagen ermittelte jede Seite der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa eigenständig in der Kategorie „Beste grenzüberschreitende Kooperation“ und "Auszeichnung verdienstvoller Persönlichkeiten in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit" die nationalen Auszeichnungsvorschläge.

Die Sitzung der dreiseitigen fand am 14.11.2017 statt. Es wurden Preisträger und Platzierte ermittelt.