2017, Oktober–Dezember

13.12.2017 Brückenbauen durch Begegnungen – 1,5 Mio. € Fördergelder für polnisch-sächsische Kleinprojekte in 2017 bewilligt

Auf der 7. Sitzung des Lenkungsausschusses für das polnisch-sächsische Programm des Interreg-Kleinprojektefonds im Schloss Łagów bei Zgorzelec wurden am 13. Dezember 2017 insgesamt 266.464,03 EUR an Fördermitteln für 16 Kleinprojekte bewilligt (202.786,97 EUR für 12 Projekte mit sächsischen Begünstigten und 63.677,96 EUR für 4 Projekte mit polnischen Begünstigten). Das Fördermittelprogramm ist bei Vereinen, Gemeinden, Entwicklungsgesellschaften und Bildungs- und Kultureinrichtungen sehr nachgefragt. Ein Jahr und 3 Monate nach dem offiziellen Start des Programms wurden bereits 109 Kleinprojekte mit einem Fördermittelvolumen von 1,56 Mio. EUR bewilligt. mehr…

12.12.2017 Der letzte Lenkungsausschuss Kleinprojekte SN-CZ 2017

Beim Lenkungsausschuss Kleinprojektefonds SN-CZ am 12.12.2017 wurden 16 Projekte positiv bewertet und die Gesamtförderung in Höhe von 192 000 € bewilligt. Unter bewilligte Projekte können Sie sich über alle Projekte informieren.

07.12.2017 Preis der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa 2016/2017

Die Preise für 2016/2017 wurden verliehen. Diesmal am 07.12.2017 im Steinhaus in Bautzen.

Der Veranstalter war die Euroregion Neisse. In diesem Jahr vergab die Euroregion Preise in 2 Kategorien: Geehrt wurden pro Land mit jeweils dem 3., dem 2. und dem 1. Platz Kandidaten für die „Beste grenzüberschreitende Kooperation“ sowie ebenfalls je Land eine „Person mit höchstem persönlichen Engagement in der grenzüberschreitenden Kooperation” mehr…

Weitere Fotos von dieser gelungenen Veranstaltung (Fotos: Robert Michalk Photography)

06.12.2017 Begleitausschuss bewilligt weitere Projekte

Im Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik wurden am 06.12.2017 weitere Projekte bewilligt.

Lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung.

Für die Euroregion Neisse wurden das Projekt „Unsere Feuerwehr – Intensivierung des Kooperationsnetzwerkes” Leadpartner ist die Stadtverwaltung Bernstadt a. d. Eigen als ein Vorratsprojekt bewilligt und wartet auf Rücklaufmittel aus bereits bestätigten Maßnahmen. Ein weiteres Projekt „Rund um den Hochwald”, Leadpartner ist hier Jablonné v Podještědí, ein Partner ist die Gemeinde Oybin, muss leider auch warten auf Rücklaufmittel. Die Auslastung im Programm ist ausgenommen in der Prioritätsachse 4 schon sehr weit fortgeschritten. Die Prioritätsachse 1 ist bereits geschlossen, die Prioritätsachse 2 wurde in dieser Beratung ebenfalls vorläufig geschlossen.

23.11.2017 42. ordentliche Mitgliederversammlung Euroregion Neisse e. V.

Am Donnerstag, den 23.11.2017, fand im Landratsamt Görlitz die 42. ordentliche Mitgliederversammlung des Euroregion Neisse e. V. statt. Schwerpunkte der Sitzung waren der Bericht zur Geschäftsentwicklung 2017. mehr…

16.11.2017 Beratung zum Fachthema Chancengleichheit

Experten im Fachbereich Chancengleichheit vereinbaren grenzüberschreitende Konferenz

Am 16.11.2017 trafen sich Experten zum Fachthema Chancengleichheit in der Geschäftsstelle Zittau. Man bekundete das Interesse der Organisation einer Konferenz zu Themen

  • der Chancengleichheit als der übergreifende Rahmen und speziell
  • der Benachteiligung und Pflege für Personen mit Handicap

mehr…

09.11.2017 Beratung zum Fachbereich Umwelt/Klimaschutz/Energie

Experten im Fachbereich Umwelt starten wieder mit grenzüberschreitender Zusammenarbeit.

Am 09.11.2017 kam es nach längerer Pause zu einer Wiederbelebung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im Fachthema „Saubere Neiße“. Bei diesem Anlauf steckten zunächst Vertreter der Umweltämter des Kraj Liberec und des Landkreises Görlitz die Interessenslage ab. mehr…

26.–28.10.2017 AGEG trifft sich zur Mitgliederversammlung

Die Arbeitsgemeinschaft Europäische Grenzregionen hat ihre alljährliche Mitgliederversammlung in der spanisch-portugiesischen Grenzregion Extremadura in der Grenzorten Badajoz-Elvas vom 26.–28.10.2017 abgehalten.

Zunächst waren die regulären Erfordernisse zu absolvieren: Geschäftsbericht 2016, Genehmigung und Beendigung von Mitgliedschaften, Jahresrechnung 2016, Haushaltsbeschluss 2018 der AGEG. Es wurde deutlich, die AGEG hat Gewicht und Beachtung Zuwachs erfahren. Die Zahl der Mitglieder konnte gesteigert werden, damit hat die Stabilität und Finanzierung der Arbeit auch finanziell wieder mehr Sicherheit erfahren. In zahlreichen weiteren Diskussionsbeiträgen wurde über die grenzüberschreitende Zusammenarbeit als Motor der zukünftigen Europäischen Kohäsionspolitik, über Kreislaufwirtschaft in Grenzregionen und über die Generierung grenzüberschreitender Gesellschaften debattiert.

Zahlreiche Dokumente wurden von der AGEG erarbeitet und standen ebenfalls zur Debatte:

26.10.2017-12.11.2017 Tschechisch-deutsche Kulturtage

Die feierliche Eröffnung der 19. TDKT in Dresden gestalten Musiker aus der Region Zlín, die Folkloregruppe Harafica Symphonic.

Das Ziel der Tschechisch-Deutschen Kulturtage ist es, neue Impulse für die Kulturarbeit in der Grenzregion anzustoßen und die Menschen beiderseits der Grenzen mit vielseitigen Veranstaltungsangeboten nachhaltig zusammenzuführen. mehr…

20.10.2017 Gespräch mit CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages

Europa-Politiker tauschten sich mit Vertretern der vier sächsischen Euroregion aus.

Die Euroregionen informierten über ihre Arbeit. Ziel ist es, die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu fördern und so potenziell schwächere Randregionen der einzelnen Mitgliedsstaaten gemeinsam zu stärken.

20.10.2017 Evaluierung des Kleinprojektefonds 2007-2013 und Gespräch mit Mitgliedern des Arbeitskreises „Europa”

Am 20.10.2017 trafen sich die Geschäftsführer der sächsisch-tschechischen Euroregionen in Dresden, um in einem Workshop den Kleinprojektefonds 2007-2013 auszuwerten und gleichzeitig mit diesem Instrument die Zukunft zu planen.

Danach ging es zu einem Treffen mit Mitgliedern des Arbeitskreises „Europa” der CDU-Fraktion des sächsischen Landtages. Auch hier ging es um die Vorbereitung der neuen EU-Förderperiode nach 2020.

13.10.2017 Präsidium Euroregion Neisse-Nisa-Nysa tagte zum 65. Mal

Am 13.10.2017 trafen sich die Präsidenten der Euroregion in Liberec im neu eingeweihten „Europahaus“ des Kraj Liberec.
Zu den Themen gehörten Neuausrichtungen für den Preis der Euroregion, eine Bilanz zur Projektarbeit im Rahmen der drei Kleinprojektefonds, die Neuordnung der Arbeit der Expertengruppen und Fachthemen, die Planung der Sitzung des Rates der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa und Aktionen zur Programmierung der Förderung nach 2020. mehr…

2017, Juli–September

28.09.2017 Die Euroregion hat neue Studenten

Am 28.09.2017 konnte die Geschäftsführerin, Frau Schubert, bei der feierlichen Immatrikulation des Studienganges 2017 in der Johanniskirche in beeindruckender Weise feststellen, die Hochschule Görlitz/Zittau ist nach wie vor ein Magnet für die Jugend, die an Forschung und Entwicklung im Rahmen von ca. 40 Studienrichtungen. mehr…

22.09.2017 Informationsaustausch mit den Nachbarn – Studienreise nach Tschechien

„Informationsaustausch mit den Nachbarn“ – mit diesem Ziel hat der Euroregion Neisse e. V. in der vergangenen Woche eine weitere Studienreise realisiert, diesmal in den tschechischen Teil der Euroregion. Alle Oberbürgermeister und Bürgermeister der Landkreise Bautzen und Görlitz, die Delegierten der Mitgliederversammlung, die Experten und KPF-Lenkungsausschussmitglieder waren eingeladen, in Erfahrungsaustausch mit den Kollegen mehr...

26.09.2017 8. Lenkungsausschuss SN-CZ bewilligt neue Kleinprojekte

In der Sitzung des Lenkungsausschusses wurden 7 weitere grenzübergreifende Projektvorhaben bewilligt. In der vorletzten Sitzung in diesem Jahr im sächsisch-tschechischen Programm wurden damit Mittel in Höhe von knapp 80.000 EUR freigegeben. Die letzte Sitzung des Jahres 2017 wird im Dezember stattfinden. Anträge können jederzeit gestellt werden… mehr

20.09.2017 Fast 100 Projekte in einem Jahr. Das Förderprogramm ist gefragt.

Auf der 6. Sitzung des Lenkungsausschusses für das polnisch-sächsische Programm des Interreg-Kleinprojektefonds im Schloss Łagów bei Zgorzelec wurden insgesamt 219.000 EUR an Fördermitteln für 15 Kleinprojekte bewilligt (106.405,12 EUR für 6 Projekte mit sächsischen Begünstigten und 112.389,80 EUR für 9 Projekte mit polnischen Begünstigten). Das Fördermittelprogramm ist bei Gemeinden, Vereinen und Institutionen sehr nachgefragt. Ein Jahr nach dem offiziellen Start des Programms wurden bereits fast 100 Kleinprojekte mit einem Fördermittelvolumen von 1,3 Mio. EUR bewilligt… mehr

20.09.2017 8. Sitzung Begleitausschuss SN-CZ in Seiffen

Weitere grenzübergreifende Großprojekte im sächsisch-tschechischen Kooperationsprogramm wurden bei der achten Sitzung des Begleitausschusses am 19./20.09.2017 in Seiffen bewilligt. Viele Initiativen im Dreiländereck werden unterstützt… mehr

15.09.2017 Nebelschütz ist vom Himmel geküsst – herzlich, ökologisch, kreativ, sorbisch. Eine Erfolgsstory aus der Euroregion.

Im Rahmen des EU-Projekts „Smart Integration“, welches aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung im Rahmen des Kooperationsprogamms INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020 finanziert wird, werden Best-Practice-Beispiele für die Entwicklung im ländlichen Raum vorgestellt. Leadpartner ist das Sächsische Staatsministerium des Inneren, Projektpartner auf polnischer Seite sind das Marschallamt der Woiwodschaft Niederschlesien und das Institut für territoriale Entwicklung der Woiwodschaft Niederschlesien.

Das Projekt möchte zu einer positiven Wahrnehmung des Fördergebiets und einer gesteigerten Identifizierung der Bevölkerung mit der Euroregion beitragen. In diesem Sinne soll die regionale Identität grenzübergreifend gefördert werden.

Am 15.09.2017 wurde für polnische Projektteilnehmer aus grenznahen Gemeinden in der Woiwodschaft Niederschlesien das Dorf Nebelschütz (Njebjelčicy) und seine Entwicklung vorgestellt. Vom Bürgermeister Thomas Zschornak wurde die Euroregion eingeladen, um den Kleinprojektefonds für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit kurz vorzustellen und mit potentiellen Initiatoren von Kleiprojekten ins Gespräch zu kommen. mehr

12.09.2017 Deutsch-polnische Euroregionen treffen sich in Potsdam

Am 12.09.2017 gab es ein weiteres Treffen der deutschen Geschäftsführer der Euroregionen an der deutsch-polnischen Grenze. Hier wurden aktuelle Erfahrungen und Ergebnisse der Projektarbeit in den Euroregionen ausgewertet. So konnten alle Euroregionen berichten, der Kleinprojektefonds ist gut ins Rollen gekommen. Das erste Jahr in der neuen Förderperiode kann mit positiver Bilanz betrachtet werden. Der Aufbau neuer Partnerschaften und die Entwicklung neuer Projektthemen in den Regionen stehen bei allen Euroregionen mit dem Ziel der Stärkung der grenzübergreifenden Kontakte zwischen Polen und Deutschland im direkten Blickfeld der Arbeit. Die Euroregionen sind aktiv bei der Entwicklung der Bedingungen für die Förderperiode nach 2020 dabei und treten für Erleichterungen in der Projektarbeit ein. Im Vordergrund steht nach wie vor der Bürokratieabbau beim Zugang und bei der Abrechnung der Projekte. Noch sind auch in der Euroregion Neisse ausreichend Mittel für den Kleinprojektfonds verfügbar. Bis 2020 können sich noch viele Projektträger aktiv beteiligen und grenzüberschreitend aktiv sein.

02.09.2017 Wirtschaftsfrühschoppen – Tag der Sachsen

Am Samstag, dem 02.09.2017, fand im Rahmen des Tages der Sachsen in Löbau das traditionelle Wirtschaftsfrühschoppen statt. Neben Herrn Ministerpräsident Tillich waren Landtagsabgeordnete, Landräte, Bürgermeister und Unternehmer der Einladung der IHK gefolgt… mehr

31.08.2017 Das Sparkassen-Tourismusbarometer

Als Partner der Kommunen und der regionalen Wirtschaft engagiert sich der Ostdeutschen Sparkassenverband im Tourismus. Das Sparkassen-Tourismusbarometer des OSV liefert ein Gesamtbild der Marktentwicklung in Ostdeutschland und vertieft jedes Jahr aktuelle Themen. Es stellt Branchenprobleme heraus, bietet praxisnahe Lösungen, identifiziert Benchmarks und zeigt Marktpotenziale auf. Für die Tourismusbranche und die politischen Akteure ist das Tourismusbarometer damit eine wichtige Informationsquelle und Basis ihrer Entscheidungen über tourismuswirtschaftliche Weichenstellungen.

Am 31.08.2017 nahm die Geschäftsführerin der Euroregion Neisse in Dresden teil.

2017, April–Juni

28.06.2017 Treffen der Euroregionalen Expertengruppe Wald

Am 28.06.2017 fand im Forstamt Świeradów die Beratung der Euroregionalen Expertengruppe Wald statt. Alle drei Seiten waren anwesend.

Nach längerer Pause fand auf Initiative des Fortsamtes Świeradów diese Fachberatung der Expertengruppe Wald in der Bildungsstätte des Forstamtes statt.

Neue Teilnehmer aus beiden Mitgliedslandkreisen und auch von der tschechischen Seite wurden über die jeweiligen Brandschutzsysteme der Nachbarländer informiert… mehr

27.06.2017 Die nächsten Kleinprojekte am Start

Beim Lenkungsausschuss am 27.06.2017 in Zittau wurden 14 Kleinprojekte im sächsisch-tschechischen Fonds bewilligt (Volumen etwa 154.661,68 €). Damit wurden von Anfang an der Förderperiode etwa 40 % der verfügbaren Mittel gebunden. mehr...

23.06.2017 Eine Studienreise nach Sachsen

Am 22. und 23.06.2017 haben etwa 40 tschechische BM eine Studienreise nach Sachsen unternommen. Das Programm war sehr bunt und wurde aus dem sächsisch-tschechischen Kleinprojektefonds finanziert. mehr

17.06.2017 Die Euroregion Erzgebirge feiert ihr 25. Jubiläum

Am 17.06.2017 um 11 Uhr trafen sich im Kulturhaus in Vejprty etwa 80 eingeladene Gäste, um gemeinsam die 25 Jahre auszuwerten. Folgend wurde auf der gemeinsamen Mitte Bärenstein und Vejprty das Jubiläum mit einem Volksfest begangen.

14.05.2017 Positive Dynamik bei deutsch-polnischen Begegnungsprojekten

Auf der 5. Sitzung des Lenkungsausschusses für das polnisch-sächsische Programm des Interreg-Kleinprojektefonds in Jelenia Góra wurden insgesamt 413.000 EUR an Fördermitteln für 18 deutsch-polnische und 16 polnisch-deutsche Kleinprojekte bewilligt (230.000 EUR für 18 Projekte mit sächsischen Begünstigten und 183.000 EUR für 16 Projekte mit polnischen Begünstigten)… mehr

12.06.2017 9. Wirtschaftskonferenz Tschechien

Am 12.06.17 fand in der Geschäftsstelle der IHK Zittau eine sächsisch-tschechische Veranstaltung mit verschiedenen Referenten statt. Die Euroregion Neisse präsentierte die Fördermöglichkeiten im Rahmen von Kleinprojekten… mehr

08.06.2017 Interreg-Jahresveranstaltung in Radomierzyce

Die Euroregion wächst zusammen. Zu einem Erfahrungsaustausch und gemeinsamen sportlichen und kulturellen Aktivitäten entlang der deutsch-polnischen Neiße sind ca. 120 deutsche und polnische Akteure der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zusammengekommen… mehr

06.06.2017 Arbeitstreffen mit Vertretern des Freistaates Sachsen sowie den Woiwodschaften Lebus und Niederschlesien

Am 06.06.2017 trafen sich hochrangige Vertreter des Freistaates Sachsen sowie den Woiwodschaften Lebus und Niederschlesien auf Einladung des Präsidenten des Sächsischen Landtages, Dr. Matthias Rößler, im Sächsischen Landtag Dresden… mehr

02.06.2017 Radtour in der Mikroregion Podralsko

Am Freitag, dem 02.06.2017, fand zum 9. Mal die gemeinsame Radtour der tschechischen Bürgermeister aus Podralsko und der deutschen Bürgermeister aus dem Zittauer Gebirge statt. Auch die Euroregion Neisse… mehr

Unsere Mitglieder melden sich zu Wort (hier: Heiko Kosel, Mitglied der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag)

Kaum ein halbes Prozent der sächsischen Schülerschaft lernt Polnisch und Tschechisch – Nachbarsprache wichtiger nehmen!

Im Rahmen der gestrigen Landtagsdebatte über den Antrag der CDU/SPD-Koalition, „Stärkung der grenzüberschreitenden nachbarsprachigen Bildung“ (siehe Anhang) weist Heiko Kosel, Mitglied der Fraktion DIE LINKE im Sächsischen Landtag aus der Lausitz, auf die Realität hin:

Der Spracherwerb des Nachbarn jenseits der Grenze hilft nicht nur, ihn im Wortsinne zu verstehen, sondern trägt auch dazu bei, Vorurteile, die nach wie vor in unsere Bevölkerung präsent sind, schon von Kindesbeinen an zu verhindern oder abzubauen… mehr

Ich hoffe, dass durch diesen Antrag ein verstärkter Anschub für die Etablierung eines möglichst flächendeckenden Angebotes zum Nachbarschaftsspracherwerb erfolgt.

Offizieller Baubeginn im Klosterhof

Innerhalb des von der Europäischen Union geförderten Projektes „Gedächtnis in der Landschaft des Dreiländerecks, 100260207“ aus dem Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen-Tschechische Republik 2014–2020 stehen die Bewahrung des Kulturerbes und die Erhaltung der touristischen Attraktivität unserer gemeinsamen Grenzregion im Vordergrund. Dazu sollen in drei Bauabschnitten beim Projektpartner „Stadt Zittau“ in den Jahren 2017 und 2018 auch Rekonstruktions- und Sanierungsarbeiten im Klosterhof des ehemaligen Franziskanerklosters in Zittau erfolgen… mehr

24.05.2017 Sächsisch-Tschechische Arbeitsgruppe tagte in Prag

Am 24.05.2017 trafen sich die Vertreter der sächsischen und tschechischen Ministerien, aber auch die Landesdirektion Sachsen sowie die sächsisch-tschechischen Euroregionen zur bereits 24. Sitzung der Sächsisch-Tschechischen Arbeitsgruppe für grenzüberschreitende Zusammenarbeit… mehr

23.05.2017 Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Herr Stanislaw Tillich, lädt ein

Am 23.05.2017 lud Ministerpräsident Tillich anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Verbindungsbüros des Freistaates Sachsen in Prag zu einem Empfang in Anwesenheit des Premierministers der Tschechischen Republik, Bohuslav Sobotka, in das Palais Lichtenstein nach Prag ein… mehr

16.05.2017 7. Sitzung des Begleitausschusses INTERREG PL-SN 2014-20

4 neue Großprojekte mit einem Volumen von über 2 Mio. an EFRE-Mitteln wurden für grenzübergreifende, sächsisch-polnische Vorhaben bewilligt… mehr

09.05.2017 Informationsveranstaltung Kooperationsprogramm INTERREG Polen–Sachsen 2014–2020

Am 09. Mai 2017 hat im Schlesischen Museum in Görlitz eine vom Gemeinsamen Sekretariat des Kooperationsprogramms INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020… mehr

03.05.2017 13. Lausitzkonferenz in Hoyerswerda

Für den 03.05.2017 hatte der DGB in bewährter Weise die nunmehr 13. Auflage dieser bundesländerübergreifenden Veranstaltung organisiert.

Neben den Wirtschaftsministern der Länder Sachsen und Brandenburg waren auch zahlreiche Bundestags-, Landtagsabgeordnete, Landräte, Vertreter von Städten, Gemeinden, Vereinen und Betrieben vertreten. Auch die Euroregion ist der Einladung gefolgt… mehr

12.04.2017 Beratung der Projektkoordinatoren in Dresden

In Dresden fand am 12.04.17 eine Beratung der Projektkoordinatoren im sächsisch-tschechischen Förderprogramm für Kleinprojekte statt… mehr

11.04.2017 Mitgliederversammlung des Euroregion Neisse e. V.

Am 11.04.2017 fand im Landratsamt Görlitz die 41. ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Wichtige Punkte dieser Mitgliederversammlung waren… mehr

07.04.2017 CDU setzt auf Tradition auch in der Fastenzeit vor Ostern

Schon traditionell hat die CDU am Freitag, den 07.04.2017 zum Gespräch und zum „Heringsessen“ während der Fastenzeit eingeladen.

Herr Michael Kretschmer, Mitglied des Deutschen Bundestages, Herr Heinz Lehmann und Herr Dr. Stephan Meyer, Mitglieder des Sächsischen Landtages, berichteten zuvor über die aktuelle CDU-Politik und zu regional wichtigen Themenschwerpunkten. Auch der Euroregion Neisse e. V. war an diesem Abend vertreten.

05.04.2017 41. Sitzung des Ausschusses für interregionale Zusammenarbeit der Deutsch-Polnischen Regierungskommission für regionale und grenznahe Zusammenarbeit in Mierzecin

An dieser Sitzung nahmen Vertreterinnen und Vertreter von acht Bundesländern, zwei Euroregionen, der Deutschen Botschaft in Warschau und des Auswärtigen Amtes teil.

Die polnische Seite war mit fünf Woiwodschaften, drei Städten und zwei Ministerien vertreten. Es wurde folgendes Abschlusskommunique unterzeichnet.

04.04.2017 Begleitausschuss in Karlovy Vary bewilligt weitere Projekte

Vom 03. - 04.04.2017 konnte über weitere sächsisch–tschechische Großprojekte entschieden werden.

Zur Diskussion standen insgesamt 21 Projektanträge mit einem Fördervolumen von insgesamt ca. 19 Mio. Euro. Sieben Projekte betrafen das Gebiet der Euroregion Neisse. Sechs Projekte haben eine Bewilligung erfahren, ein Projekt wurde zur Überarbeitung an die Antragsteller zurückgegeben. Immerhin rund 6 Mio. Euro an EU-Fördermitteln kommen damit erneut der Euroregion Neisse zugute… mehr

04.04.2017 36. Sitzung des Ausschusses für grenznahe Zusammenarbeit der Deutsch-Polnischen Regierungskommission für regionale und grenznahe Zusammenarbeit, Lubniewice

Auf Einladung der Staatssekretärin im Ministerium der Justiz und für Europa des Landes Brandenburg, der Frau Anne Quart, hat die Euroregion Neisse an der 36. Sitzung des Ausschusses für grenznahe Zusammenarbeit teilgenommen. Es wurde folgendes Kommuniqué formuliert.

2017, Januar–März

27.03.2017 6. Lenkungsausschuss Kleinprojekte SN-CZ 2014–2020

Bei der ersten Sitzung im sächsisch-tschechischen Kleinprojekteprogramm in diesem Jahr wurden 23 grenzüberschreitende Projekte bewilligt. Sitzungsort am 27.03.2017 war Zittau… mehr

22.03.2017 SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag unterwegs in der Euroregion

Der Fraktionsvorsitzende, Herr Dirk Panter, ist noch bis Ende März in der Euroregion Neisse unterwegs. Sein Ziel: Ein möglichst aktuelles Bild vor Ort zu bekommen und Anstöße für die politische Arbeit mitzunehmen… mehr

22.03.2017 Rechnungsprüfung zum Haushalt des Euroregion Neisse e. V. für das Jahr 2016

Am 22.03.2017 fand in der Geschäftsstelle des Euroregion Neisse e. V. die Rechnungsprüfung zum Haushaltsjahr 2016 statt. Anwesend waren die Rechnungsprüfer Herr OB a. D. Dietrich Schulte, Herr Martin Noack und die Geschäftsführerin Frau Bärbel Schubert… mehr

Aktuelles im Kooperationsprogramm INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020

Der Begleitausschuss hat das Straßenbauprojekt „Modernisierung der Woiwodschaftsstraßen 354 Abschnitt Turoszów – Sieniawka und 352 im Abschnitt Zatonie-Bogatynia sowie der Schrammstraße in Zittau“ zur Förderung bestätigt… mehr

15.03.2017 4. Lenkungsausschuss im Kleinprojektefonds PL-SN 2014–2020

Am 15.03.2017 fand im polnischen Jelenia Góra (Hirschberg) die nunmehr 4. Sitzung des Entscheidungsgremiums im polnisch-sächsischen Programm zur Förderung von Kleinprojekten statt. 31 Projekte wurden vom Ausschuss bewilligt, eine Summe von über 0,5 Mio. € an EFRE-Fördermitteln… mehr

08.03.2017 Sächsischer Städte- und Gemeindetag – KPF-Präsentation

Am 08.03.2017 fand im Reha- und Sportzentrum Neugersdorf die Mitgliederversammlung des SSG Kreisverbandes Görlitz statt. Ein Vertreter des Euroregion Neisse e. V. präsentierte Fördermöglichkeiten für Kleinprojekte… mehr

08.03.2017 Josef Korcek, Wirtschaftsattaché der Slowakischen Republik zu Gast in Zittau

Am Mittwochmorgen haben Zittaus Oberbürgermeister, Thomas Zenker und Josef Korcek, Wirtschaftsattaché der Slowakischen Republik, sowie weitere Gäste den Dreiländerpunkt Hartau besichtigt. Dabei erklärte der Rathauschef auch den Plan, eine Brücke zu bauen, die Tschechien, Polen und Deutschland verbindet… mehr

06.03.2017 SAB-Schulung für Euroregionen

Am 06.03.2017 fand in Dresden eine Schulung der SAB zur Abrechnung von sächsisch-tschechischen Projekten statt. An der Veranstaltung nahmen Mitarbeiter aller sächsischen Euroregionen teil… mehr

06.03.2017 Vorstandssitzung 01/2017 des Euroregion Neisse e. V.

Am 06.03.2017 tagte der Vorstand des Euroregion Neisse e. V. im Büro von Herrn Landrat Bernd Lange in Görlitz. Anwesend waren der Präsident, Herr Landrat Bernd Lange, der stellvertretende Präsident, Herr Landrat Michael Harig und die Geschäftsführerin, Frau Bärbel Schubert. Verhandelt wurde zu… mehr

02.03.2017 Treffen führender europäischer Lokalpolitiker mit Kommissarin Creţu und der Visegrad-Gruppe in Warschau

Kohäsionspolitik ist Grundpfeiler der EU

In einer Sitzung der Fachkommission für Kohäsionspolitik und EU-Haushalt (COTER) des Europäischen Ausschusses der Regionen (AdR) wurden Vorschläge für die Kohäsionspolitik nach 2020 angenommenen… mehr

Von der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa nahm von der tschechischen Seite Herr Dr. Pavel Branda teil.

28.02.2017 Treffen der Geschäftsführer der Euroregionen im sächsisch-tschechischen Grenzraum

Eine eingespielte Tradition wird fortgesetzt.

Am 28.02.2017 trafen sich die deutschen Geschäftsführer der Euroregionen im sächsisch-tschechischen Grenzraum zu einer ersten Beratung in 2017.

Die Themen waren vielfältiger Natur:

  • Vorbereitung eines geplanten Treffen bei der  KPF-Fondsverwaltung
  • Beratung zu Themen für die SN-CZ-Arbeitsgruppe
  • Diskussion zu Vorschlägen zur Veränderungen am KPF-Umsetzungsdokument
  • Auswertung Lobby-Veranstaltung Brüssel
  • Erarbeitung einer „Gemeinsame Stellungnahme der Euroregionen“ zum Schreiben der Euroregion ELBE/LABE an die Programmverwaltung
  • Diskussion zu Möglichkeiten der Euroregionen der Verbesserung der Öffentlichkeitsinformation

09.02.2017 Workshop zu grenzüberschreitenden People-to-people-Projekten in Brüssel

People-to-people-Projekte in grenzüberschreitenden Zusammenhängen bieten eine Vielzahl von Chancen für Menschen aus verschiedenen Ländern, ihre Nachbarn kennenzulernen und so mit unterschiedlichen Kulturen in Kontakt zu kommen. Dies ist eine wesentliche Grundlage, um Vertrauen und Verständnis zwischen den europäischen Bürgern zu schaffen, die für den Zusammenhalt der Europäischen Union von grundlegender Bedeutung sind, vor allem in den Herausforderungen, denen sie in letzter Zeit gegenübersteht.

In vielen Grenzregionen werden solche People-to-people-Projekte seit vielen Jahren unterstützt. Trotzdem wird diese Finanzierung aus verschiedenen Gründen oft in Frage gestellt.

Am 09.02.2017 trafen sich in Brüssel Vertreter deutscher Landesgrenzen um mit Unterstützung des Verbandes der europäischen Grenzregionen (AGEG) die Bedeutung von grenzüberschreitenden People-to-people-Projekten in Europa zu erörtern und die Finanzierung solcher Projekte nach 2020 zu organisieren.

An der Vorbereitung dieses Workshops u. a. der Präsentation haben alle Euroregionen mitgewirkt. Hier eine Zusammenfassung des Workshops zum KPF-Lobbying in Brüssel… mehr

08.02.2017 Begleitausschuss im Kooperationsprogramm INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020 tagte im Rathaus Zittau

Zur Diskussion standen in dieser Runde zwei Projektanträge. Über beide konnte eine positive Entscheidung getroffen werden… mehr

02.02.2017 KPF-Projektträgerberatung in Bischofswerda

Am 02.02.2017 fand dank der guten Zusammenarbeit und Organisation durch die Stadt Bischofswerda eine weitere öffentliche Projektträgerberatung zu den Möglichkeiten des Kleinprojektefonds des Euroregion Neisse e. V. im Rahmen der EU-Förderprogramme für grenzüberschreitende Zusammenarbeit INTERREG 2014–2020 im sächsisch-tschechischen aber auch polnisch–sächsischem Grenzraum statt… mehr

Euroregion Neisse-Nisa-Nysa – Statistische Daten 2015

Die euroregionale Expertengruppe „Statistik“ der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa veröffentlichte vor kurzem diese Borschüre. Sie entstand in enger Zusammenarbeit zwischen dem Statistischen Landesamt des Freistaates Sachsen, dem Statistischen Amt Wrocław und des Tschechischen Statistischen Amt Liberec… mehr

Neues vom Kooperationsprogramm zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014–2020

Im Kooperationsprogramm zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014–2020 wurde bereits eine Vielzahl interessanter Projekte bestätigt. Gleichwohl werden insbesondere in zwei Bereichen noch gute Projekte gesucht! mehr

Aufruf zur Bewerbung „Preis der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa 2016/17“

Wie in den zurückliegenden Jahren wird auch 2017 zum Wettbewerb „Preis der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa“ aufgerufen. Ziel ist, herausragende Bemühungen und Partnerschaften in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit sichtbar, d. h. öffentlich zu machen und die Erfolgreichsten auszuzeichnen… mehr

30.01.2017 Jubiläumskonferenz anlässlich des 20. Jahrestages der Deutsch-Tschechischen Erklärung

Die Vertreter der Euroregion nahmen am 30.01.2017 in Prag im Palais Liechtenstein an der Jubiläumskonferenz anlässlich des 20. Jahrestages der Deutsch-Tschechischen Erklärung teil.

Das Dokument wurde am 21.01.1997 in Prag unterzeichnet. Die Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Tschechischen Gesprächsforums Herr Christian Schmidt und Herr Libor Rouček eröffneten die Konferenz. Die Hauptansprache hielt der Schirmherr der Konferenz, der Premierminister der Tschechischen Republik, Herr Bohuslav Sobotka… mehr

24.01.2017 Europaakteure in der Sächsischen Staatskanzlei

Am 24.01.2017 waren sächsische Euroakteure zum Multiplikatorentreffen in die Sächsische Staatskanzlei geladen. Auch die Geschäftsstelle der Euroregion Neisse beteiligte sich daran. Das Treffen bot die Möglichkeit, das Jahr 2016 Revue passieren zu lassen, vor allem was die sächsischen Aktivitäten für und um EUROPA anbelangte, sich über geplante Aktivitäten 2017 zu informieren aber auch sich mit anderen Akteuren zu vernetzen… mehr

2016, Oktober–Dezember

15.12.2016 Sächsisch-tschechische Gemeindepartnerschaften präsentieren sich in Prag

Auf Einladung der Sächsischen Staatskanzlei nahm die Euroregion Neisse e. V. am 15.12.2016 an kommunalen Partnerschaften-Präsentation im Verbindungsbüro des Freistaates Sachsen in Prag teil. Präsentiert haben sich die Gemeinden Bärenstein und Vejprty, Grünhain-Beierfeld und Třebívlice, Kamenz und Kolín, Coswig und Lovosice. Die zahlreichen sehr guten Beispiele grenzübergreifender Zusammenarbeit und Verständigung… mehr

15.12.2017 40. ordentliche Mitgliederversammlung des Euroregion Neisse e. V.

Am heutigen Donnerstag, den 15.12.2016, fand im Landratsamt Görlitz die letzte Mitgliederversammlung des Euroregion Neisse e. V. im Jahr 2016 statt. Es war Zeit, Bilanz über die Aktivitäten und Aufgaben des aktuellen Jahres zu ziehen. Die entsprechenden Informationen präsentierte den Anwesenden – darunter auch den Landräten der Landkreise Görlitz und Bautzen… mehr

13.12.2016 5. Lenkungsausschuss Kleinprojekte SN-CZ 2014–2020

Elf neue Kleinprojekte sächsischer und tschechischer Antragsteller wurden bei der letzten Sitzung des Lenkungsausschusses im Jahr 2016 bewilligt. Das Gremium beriet am 13.12.2016 im Zittauer Rathaus. Mit den grenzüberschreitenden Vorhaben wurden Mittel von knapp 120.000 € gebunden… mehr

05.12.2016 Begleitausschuss im Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen - Tschechische Republik 2014 - 2020

Grenzgebiet Sachsen-Tschechien entwickelt sich — 15 weitere sächsisch-tschechische Kooperationsprojekte bestätigt.

Im Rahmen des grenzübergreifenden Kooperationsprogramms Freistaat Sachsen-Tschechische Republik 2014–2020 können 15 weitere Vorhaben umgesetzt werden. Der Begleitausschuss des Programms bestätigte die sächsisch-tschechischen Gemeinschaftsprojekte, die mit insgesamt 18,3 Millionen Euro… mehr

25.11.2016 Unternehmerempfang in Bischofswerda

Am 25.11.2016 fand ein weiterer Unternehmerempfang der Stadt Bischofswerda auf dem Butterberg statt. Zahlreiche Unternehmer waren der Einladung des Oberbürgermeisters Prof. Dr. Holm Große gefolgt. Interessante Bilanzen zum Arbeitsmarkt Bischofswerda wurden von der IHK… mehr

08.11.2016 Vorstandssitzung des Euroregion Neisse e. V.

Am 08.11.2016 tagte der Vorstand des Euroregion Neisse e. V. im Büro von Herrn Landrat Michael Harig in Bautzen. Anwesend waren der Präsident, Herr Landrat Bernd Lange, der stellvertretende Präsident, Herr Landrat Michael Harig, die Geschäftsführerin, Frau Bärbel Schubert und der stellvertretende Geschäftsführer, Herr Markus Köhler… mehr

26.10.2016 Erste polnisch-sächsische Kleinprojekte INTERREG 2014–2022 wurden bewilligt!

Am 26.10.2016 ist in Zgorzelec der polnisch-sächsische Lenkungsausschuss zu seiner 2. Sitzung zusammengekommen, um über die von deutschen und polnischen Partnern gemeinsam entwickelten und beantragten Projekte zu entscheiden… mehr

19.10.2016 Bürgermeisterkonferenz LK Bautzen

Am 19.10.2016 präsentierte die Euroregion Neisse e. V. bei der Bürgermeisterkonferenz des Landkreises Bautzen aktuelle Informationen zu Fördermöglichkeiten im Bereich der grenzübergreifenden Zusammenarbeit mit Tschechien und Polen… mehr

18.10.2016 „Die Vergangenheit für die Zukunft. Die Rolle der lokalen Medien bei der Entstehung regionaler Identität im deutsch-polnischen Grenzgebiet.“

Die Euroregion Neisse folgte der Einladung zur Debatte mit Beteiligung der lokal tätigen Medien im Fördergebiet Kooperationsprogramm INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020. Wir planen, für das Thema „Pressearbeit“ Seminare zu veranstalten. Interessenten dürfen gern ihre Teilnahmebestätigung vorab an uns senden. Was die Presse selbst dazu schreibt, sehen Sie hier: Autor: Kirschke Andreas – sorbische Zeitung Serbske Nowiny.

14.10.2016 EUREX Bibliotheken

Am 14.10.2016 fand in der Oberlausitzischen Bibliothek der Wissenschaften in Görlitz die erweiterte Beratung mit Bibliothekaren aus D / PL / CZ der Eurex Bibliotheken statt. Das Thema lautete „Sagen und Legenden in der Euroregion Neisse“… mehr

11.10.2016 Beratung zum Abrechnungs- und Prüfverfahren für Kleinprojekte

Am 11.10.2016 trafen sich in Wrocław die verantwortlichen Vertreter der Verwaltungsbehörde aus Sachsen, der Verwaltungsbehörde aus Polen, der Sächsischen Aufbaubank (Art. 23-Prüfer) und Art. 23-Prüfer aus Polen mit Mitarbeitern sowie den Geschäftsführern der Euroregion Nysa und Euroregion Neisse zum Thema Abrechnungsverfahren im „Kleinprojektefonds INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020“… mehr

06.10.2016 Großes Interesse an Kleinprojekten in Weißwasser und Umgebung

Am 06.10.2016 nahmen über 20 Personen unterschiedlicher Vereine aus Weißwasser und Umgebung an einer durch die Euroregion Neisse e. V. organisierten Veranstaltung zum Kleinprojektefonds INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020 teil… mehr

05.10.2016 5. Sitzung Begleitausschuss INTERREG PL-SN 2014–2020

Im Rahmen der 5. Sitzung des Begleitausschusses wurden in Bolesławiec 8 grenzübergreifende Großprojekte von sächsischen und polnischen Antragstellern in der 4. Prioritätsachse (PA) – Partnerschaftliche Zusammenarbeit und Institutionelles Potenzial bewilligt… mehr

2016, Juli–September

27.09.2016 4. Sitzung des Lenkungsausschusses im Kleinprojektefonds Freistaat Sachsen – Tschechische Republik 2014–2020

Am 27.09.2016 fand im Rathaus in Zittau die vierte Sitzung des Lenkungsausschusses Kleinprojekte im Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen-Tschechische Republik 2014–2020 statt. Dem Gremium wurden zu dieser Sitzung 9 Projektanträge zur Entscheidung vorgelegt. Davon wurden 8 Projekte bewilligt und 1 Projekt abgelehnt… mehr

24.09.2016 AGEG-Jahresveranstaltung in der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa

Vom 22. bis 24. September 2016 fand in den drei Ländern der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa erstmalig die AGEG-Jahreskonferenz statt. Der erste Tag wurde in der Landskron-Kulturbrauerei in Görlitz veranstaltet. Neben AGEG-Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung fanden auch der erste Teil der Jahreskonferenz, Task Forces und ein Abendempfang durch den Freistaat Sachsen statt… mehr

14.09.2016 Begleitausschuss in Nový Oldřichov sehr erfolgreich für die Euroregion Neisse

Während des Begleitausschusses vom 13. - 14.09.2016 standen insgesamt 33 Projektentscheidungen zur Debatte. Davon kamen immerhin 11 Projekte aus dem Gebiet der Euroregion Neisse. Der Begleitausschuss kann als voller Erfolg für uns verbucht werden. 10 von 11 Projektanträgen fanden die Zustimmung der Mitglieder des Ausschusses… mehr

12.09.2016 2. Jahreskonferenz der Sächsischen Aufbaubank

Nun auch schon zum 2. Mal fand die Jahreskonferenz der Sächsischen Aufbaubank, diesmal in der Euroregion Neisse, in Novy Oldrichov statt. Die SAB ist verantwortlich für die technische Abwicklung des Kooperationsprogrammes zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014–2020… mehr

11.09.2016 Wir starten mit Beratungen und Informationsveranstaltungen für den Kleinprojektefonds Polen-Sachsen 2014–2020!

Obwohl die Antragstellung im Moment noch nicht offiziell beginnen kann, bieten wir auf deutscher Seite Beratungen und Informationsveranstaltungen für potentielle Antragsteller an… mehr

11.09.2016 Umgebindehaus Preis Verleihung 2016

Die Feierstunde anlässlich der Verleihung von Preisen und Anerkennungen fand am 11. September in der „Alten Mangel“ in Ebersbach-Neugersdorf, OT Eberbach statt. Das ist schon eine gute Tradition, die von der Stiftung Umgebindehaus sehr liebevoll und würdig alljährlich zum Tag des offenen Denkmales organisiert wird… mehr

09.09.2016 Start: Online-Antragsannahme für Kleinprojekte im Kooperationsprogramm Polen-Sachsen

Im Rahmen des Kleinprojektefonds PL-SN stehen der Euroregion Neisse für die Umsetzung kleiner Projekte Fördermittel der EU (EFRE-Mittel) wie folgt zur Verfügung… mehr

09.09.2016 Grenzübergreifende Kooperation Naturpark Zittauer Gebirge mit der Mikroregion Podralsko

Mitarbeiter der Euroregion Neisse e. V. wurden am 09.09.2016 zur traditionellen Radtour der Vertreter des Naturparks Zittauer Gebirge mit den Kollegen aus der Mikroregion Podralsko eingeladen. Auf dem Programm stand die gemeinsame Wanderung mit Räuberhauptmann Karasek durch sein Revier, Besichtigung KiEZ „Querxenland“ und eine Radtour bis zu Linke Fruchtsäfte GmbH mit Führung durch den Betrieb.

05.09.2016 2. Treffen der außerministeriellen Gruppe für die sächsisch-tschechischen Euroregionen

Die sächsisch-tschechischen Euroregionen des Fördergebietes Sachsen-Tschechien haben sich nunmehr zum 2. Treffen mit den Wirtschafts- und Sozialpartnern des Kooperationsprogrammes zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik 2014–2020 am 05.09.2016 in der Geschäftsstelle der Euroregion Elbe – Labe in Dresden getroffen… mehr

02.09.2016 9. Botschafter- und Partnertreffen in der Jakubzburg Mortka

Wichtige und bekannte Persönlichkeiten aus den unterschiedlichen Bereichen haben es sich zur Aufgabe gemacht, als Markenträger und Multiplikatoren die Schönheiten und Stärken ihrer Heimat über die Grenzen der Oberlausitz hinauszutragen… mehr

31.08.2016 Euroregion Neisse e. V. – Neue Geschäftsleitung berufen

Am 31.08.2016 fand im Landratsamt in Görlitz die 39. ordentliche Mitgliederversammlung des Euroregion Neisse e. V. statt. In der Sitzung wurde die neue Geschäftsleitung des Vereins berufen. Dies war nötig geworden, nachdem der langjährige Geschäftsführer der Euroregion, Herr Gerhard Watterott, nach 26 Jahren Tätigkeit im Verein per 01.08.2016 in den Ruhestand ging und der leitende Posten derzeit nur kommissarisch besetzt war… mehr

29.08.2016 Informationsgespräch

Im Rahmen der Bildungsreise „EUROPÄISCHE GRENZGÄNGE – Dreiländereckwanderung Tschechien – Polen – Deutschland“, durchgeführt von der Gesellschaft für Beratung und Bildung ARBEIT & LEBEN gGmbH – waren die Teilnehmer in der Geschäftsstelle der Euroregion Neisse zu Gast, um sich über Ziele und Aufgaben zu informieren… mehr

01.08.2016 Geschäftsführer geht in den Ruhestand

Der Euroregion Neisse e. V. stehen personelle Veränderungen ins Haus. Der bisherige Geschäftsführer, Herr Gerhard Watterott, geht nach 26 Jahren Tätigkeit im Verein per 1. August in den verdienten Ruhestand. Frau Bärbel Schubert wurde zur kommissarischen Geschäftsführerin berufen. Die Mitgliederversammlung am 31. August bereitet die Berufung der neuen Geschäftsleitung vor… mehr

28.07.2016 1. Lenkungsausschuss für Kleinprojekte im Kooperationsprogramm INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020

Am 28.07.16 trafen sich die Mitglieder des Lenkungsausschusses für Kleinprojekte im polnisch-sächsischen Grenzgebiet zur konstituierenden Sitzung in Jelenia Góra. Über Kleinprojekte konnte noch nicht entschieden werden, aber wichtige vorbereitende Absprachen und Entscheidungen wurden getroffen. Die Aussichten für einen Programmstart im September sind gut… mehr

20.07.2016 64. Präsidiumssitzung der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa

Die 64. Präsidiumssitzung am 20.07.2016 wurde planmäßig durch die deutsche Seite vorbereitet und durchgeführt. Die Beratung war durch die Teilnahme des gastgebenden Präsidenten, Herrn Landrat Lange, des Stadtpräsidenten Piotr Roman polnischerseits und des Präsidenten tschechischerseits Herrn Hejtman Martin Půta beschlussfähig… mehr

06.07.2016 Der Begleitausschuss INTERREG Polen-Sachsen bewilligte regulare Projekte in drei Prioritätsachsen!

Während der 4. Sitzung des Begleitausschusses am 5. und 6. Juli 2016 im Fürst-Pückler-Park (Bad Muskau) wurden polnisch-sächsische Projekte aus den Bereichen Gemeinsames Natur- und Kulturerbe, Regionale Mobilität sowie Grenzübergreifende Aus- und Weiterbildung genehmigt. Der Gesamtförderwert beläuft sich auf knapp 21,6 Millionen Euro.

Zusammenstellung der bestätigten Projekte

Von dem Euroregion Neisse e. V. haben an der Sitzung Herr G. Watterott und Frau M. Dziuk teilgenommen.

2016, April–Juni

22.06.2016 3. Lenkungsausschuss Kleinprojekte SN-CZ

Am 22.06.2016 fand in Zittau die 3. Sitzung des Lenkungsausschuss Kleinprojekte der Euroregion Neisse im Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen-Tschechische Republik 2014–2020 statt. Es wurden 19 Kleinprojekte bestätigt. Die Entscheidung über einen Antrag wurde vertagt und 1 Projekt erhielt nicht die nötige Mindestpunktzahl, um im Ausschuss behandelt zu werden… mehr

16.06.2016 Gemeinsam für die Grenzregion

18 weitere sächsisch-tschechische Projekte bestätigt

Im Rahmen des grenzübergreifenden Kooperationsprogramms Freistaat Sachsen-Tschechische Republik 2014–2020 können 18 weitere Projekte umgesetzt werden. Der Begleitausschuss des Programms bestätigte die sächsisch-tschechischen Gemeinschaftsprojekte, die mit insgesamt 25 Millionen Euro von der Europäischen Union gefördert werden… mehr

10.06.2016 AGEG-Vorstandssitzung

Der Vorstand des Dachverbands der europäischen Grenzregionen und Euroregionen, die Arbeitsgemeinschaft Europäischer Grenzregionen (AGEG), traf am Freitag, den 10.06.2016 in Cottbus zusammen. Die Mitglieder des Vorstandes der Euroregion Spree-Neiße-Bober e. V., der Landrat des Landkreises Spree-Neiße, Harald Altekrüger und der Oberbürgermeister der Stadt Cottbus, Holger Kelch, begrüßten an diesem Tag rund 40 Vertreter aus insgesamt 12 europäischen Ländern zur gemeinsamen Vorstandssitzung der AGEG… mehr

03.06.2016 27. Sitzung der Deutsch-Polnischen Regierungskommission für regionale und grenznahe Zusammenarbeit

Am 2. und 3. Juni 2016 fand in Potsdam die 27. Sitzung der Deutsch-Polnischen Regierungskommission für regionale und grenznahe Zusammenarbeit statt. Das Land Brandenburg war Gastgeber der diesjährigen Jubiläumssitzung. Der Regierungskommission kommt im laufenden deutsch-polnischen Jubiläumsjahr eine besondere Bedeutung zu… mehr

31.05.2016 Brüssel interessiert der Kleinprojektefonds der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa

Am 31.05.2016 wurde die Geschäftsstelle der Euroregion Neisse e. V. zu einem Informationsgespräch in das Sächsische Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (Programmverwaltungsbehörde) nach Dresden eingeladen. Frau Witoldson als zuständiger Desk-Officer im Programm PL-SN und Frau Huber als zuständiger Desk-Officer im Programm SN-CZ haben für eine Woche ihre Arbeitsplätze in Brüssel verlassen und sind extra dafür zum Hospitationsaufenthalt nach Sachsen gekommen… mehr

24.05.2016 Landesdirektion Sachsen lädt Euroregionen zum Jahrestreffen nach Dresden

Am 24.05.2016 berichtete die Landesdirektion Sachsen über Veränderungen in ihrer Struktur und über die Ergebnisse und Neuerungen der sächsischen Förderrichtlinie „Internationale Zusammenarbeit“. Diese sächsische Förderung gibt es seit vielen Jahren vom Freistaat Sachsen und ist wohl eher bekannt unter „Richtlinie Regionenarbeit“. Sie wurde bereits 2015 umbenannt in „Internationale Zusammenarbeit“. Ein guter Grund dafür ist die Erweiterung der Themen um den Bereich „Zukunftsregion"… mehr

11.05.2016 38. ordentliche Mitgliederversammlung des Euroregion Neisse e. V.

Am 11.05.2016 tagte die 38. ordentliche Mitgliederversammlung. Tagungsort war das Landratsamt Görlitz. Es waren ausschließlich Formalien zu behandeln… mehr

02.05.2016 Präsident der Euroregion Neisse e. V. Bernd Lange feiert seinen 60. Geburtstag!

Vertreter der Euroregion Neisse e. V. (Herr G. Watterott und Frau M. Dziuk) gratulierten persönlich am 02.05.2016 in Bad Muskau gemeinsam mit dem Präsidenten der polnischen Seite der SGP Euroregion Nysa, Herr P. Roman, Herrn B. Lange, zugleich Präsident der deutschen Seite der Euroregion Neisse, zu seinem 60. Geburtstag.

Herzlichen Glückwünsch Herr Landrat Bernd Lange! mehr

28.04.2016 Bundespräsident Gauck besucht die Euroregion Neisse-Nisa-Nysa

Bundespräsident Joachim Gauck besuchte am 28. April 2016 die Euroregion Neisse-Nisa-Nysa. In den Städten Zittau und Görlitz hat er er sich über die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Sachsen, Polen und Tschechien informiert. Der Tag in der Euroregion Neisse war Bestandteil der Reihe „Verantwortung vor Ort – Engagement in den Kommunen“… mehr

21.04.2016 „WASSERgleich….WODAjest….“ in Breslau zu sehen

Das Projektes „WASSERgleich....WODAjest....“ hat mit der Kulturhauptstadt Breslau nun seine letzte Station erreicht. Landrat Bernd Lange eröffnete am 21. April die Vernissage in der Aula der Eugeniusz Geppert Kunstakademie Breslau und Vertreter der Euroregion Neisse waren auch dabei… mehr

21.04.2016 Netzwerktreffen für deutsche und polnische regionale Akteure

Am 21.04.2016 trafen sich auf Einladung der Geschäftsstelle der IHK Görlitz ca. 20 regionale Partner in der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Sachsen und Niederschlesien… mehr

19.04.2016 Begleitausschuss Interreg Polen-Sachsen hat erste Projekte bewilligt

Erste Projekte im Kooperationsprogramm INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020 genehmigt. Am 19. April 2016 fand in Schmochtitz bei Bautzen die dritte Sitzung des Begleitausschusses (BA) des Kooperationsprogramms INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020 statt. Während der Sitzung wurden die ersten Projekte, sog. Leuchtturmprojekte genehmigt, deren Gesamtförderwert sich auf knapp 9 Millionen Euro beläuft… mehr

Deutsch-Polnische Beziehungen: Positive Bilanz im Jubiläumsjahr

Co-Vorsitzende ziehen positive Bilanz zum 25-jährigen Jubiläum ihrer Ausschussarbeit im Rahmen der Deutsch-Polnischen Regierungskommission.

Cottbus – Im Jubiläumsjahr der Deutsch-Polnischen Regierungskommission haben die Co-Vorsitzenden der Ausschüsse für grenznahe und interregionale Zusammenarbeit eine positive Bilanz ihrer Arbeit gezogen.

2016, Januar–März

22.03.2016 Lenkungsausschuss bewilligt 29 sächsisch-tschechische Kleinprojekte

29 Kleinprojekte SN-CZ bewilligt

Bei der 2. Sitzung des Lenkungsausschuss Kleinprojekte der Euroregion Neisse im Kooperationsprogramm Freistaat Sachsen-Tschechische Republik 2014–2020 wurden weitere grenzüberschreitende Kleinprojekte bewilligt. Das Gremium bestätigte am 22. März 2016 in Zittau 29 Kleinprojekte, die mit über 250.000 Euro aus EFRE-Mitteln unterstützt werden… mehr

16.03.2016 16 Millionen Euro für grenzübergreifende Vorhaben

15 Projekte im Programm Sachsen-Tschechien bewilligt

Im Rahmen des grenzübergreifenden Kooperationsprogramms Freistaat Sachsen-Tschechische Republik 2014–2020 sind weitere Projekte genehmigt. Der Begleitausschuss des Programms bestätigte heute (16. März 2016) in Louny (Tschechische Republik) 15 grenzübergreifende Projekte, die mit insgesamt 16 Millionen Euro der Europäischen Union gefördert werden… mehr

01.03.2016 Prioritätsachse IV (Interreg PL-SN) – 19 Projektanträge wurden eingereicht!

Das vierte Aufrufverfahren für reguläre Projekte der 4. Prioritätsachse im Kooperationsprogramm INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020 ist abgeschlossen. Projektanträge konnten vom 4. Januar bis zum 1. März 2016 eingereicht werden... mehr

22.02.2016 Informationsaustausch zum KPF-Start entlang der deutsch-polnischen Grenze

Bekanntermaßen werden für Träger grenzüberschreitender Zusammenarbeit in der Oberlausitz zwei Kleinprojektefonds (KPF) nutzbar sein. Eine Antragstellung im SN-CZ KPF ist bereits seit Oktober 2015 möglich, in der polnisch-sächsischen Relation ist der Start in Kürze geplant… mehr

18.02.2016 Ab sofort kann der Nachbarsprachkoffer bei uns ausgeliehen werden!

Die Sächsische Landesstelle für frühe nachbarsprachige Bildung hat Nachbarsprachkoffer für pädagogische Fachkräfte in Kitas der sächsisch-polnischen und sächsisch-tschechischen Grenzregionen gepackt. Sie sind gefüllt mit einem ganzen Fundus an Spiel- und Lernmaterialien, Ideen und Anregungen zum Anfassen, Ausprobieren und Nachnutzen für die nachbarsprachige Bildungsarbeit mit Kindern im Kindergartenalter.

Nun warten die Koffer darauf, auf die Reise zu gehen… mehr

03.02.2016 Beratung der EUREX „Grenzüberschreitendes Krisenmanagement“ der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa

Am 03.02.2016 trafen sich in Kamenz die Delegierten aus drei Ländern, um Themen laut folgendem Programm zu besprechen… mehr

26.01.2016 Neujahrsempfang der Hillerschen Villa in Zittau

Der Neujahrsempfang der Hillerschen Villa in Zittau fand dieses Jahr im Kronenkino, am 26.01.2016 statt. In ungezwungener Atmosphäre kamen die Anwesenden ins Gespräch. Es wurden ihnen Neuigkeiten und Angebote im 25. Jahr des Bestehens der Hillerschen Villa vorgestellt… mehr

20.01.2016 Neujahrsempfang der Großen Kreisstadt Zittau

Auf Einladung des Oberbürgermeisters der Großen Kreisstadt Zittau, Herrn Thomas Zenker, nahmen von der Geschäftsstelle der Euroregion Neisse e. V. Frau Magdalena Dziuk und Herr Gerhard Watterott an dem traditionellen Neujahresempfang am 20. Januar 2016 im Gerhart-Hauptmann-Theater Zittau teil… mehr

19.01.2016 Einladung zum Workshop INTERREG Sachsen-Polen 2014–2020

Im Rahmen der Aufrufe zur Einreichung von regulären Projektanträgen sind Sie herzlich zur Teilnahme am Workshop im Kooperationsprogramm INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020 eingeladen. Bei den Workshops werden praktische Hinweise und Informationen zur ordnungsgemäßen und termingerechten Vorbereitung der Projektanträge übermittelt… mehr

13.01.2016 Preis der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa 2015

Am 13.01.2016 fand im Europäischen Zentrum für Bildung und Kultur in Zgorzelec bereits zum achten Mal die Verleihung des Preises der Euroregion Neisse-Nisa-Nysa statt. Gemäß Rotationsprinzip war aktuell die polnische Seite für die Organisation und Durchführung verantwortlich… mehr

04.01.2016 Aufruf zur Einreichung von regulären Projektanträgen in der 4. Prioritätsachse im KP INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020

Auf der neuen Programmwebsite: www.plsn.eu, unter „Aufrufverfahren“, finden Sie Informationen zum Aufrufverfahren zur Einreichung von Projektanträgen für reguläre Projekte in der 4. Prioritätsachse im Kooperationsprogramm (KP) INTERREG Polen-Sachsen 2014–2020. Sie sind dazu herzlich aufgefordert, Ihre Projektanträge einzureichen.